Fußreflexzonentherapie

Ihre Füße sind ein Teil von ihnen,

der sie geduldig jahrein und jahraus durch jede Lebenssituation trägt.

Füße gehen nicht nur mit. Füße erinnern an Boden-ständ-igkeit

und an den, der uns trägt und hält –  jeden Tag!

 

Reflexzonentherapie am Fuß 

nach Hanne Marquardt 

In der Reflexzonentherapie am Fuß (RZF) liegt ihre Bedeutung in einer systemischen Wechselbeziehung, die mit dem Menschen ganzheitlich in Beziehung steht. Ihrem Wesen und ihrer Funktion nach erkennt und nutzt sie eine spiegelbildliche Selbstabbildung des Menschen am Fuß, durch die sie den ganzen Menschen als Körper-Seele-und Geist Einheit begreift und individuell behandelt.

Erfahren und erleben Sie die ganzheitlich ausgleichende Wirkung einer  Behandlung. Harmonierung der seelischen Verfassung,  gesteigerte Vitalität und Lebensfreude wird spürbar, die durch Aktivierung körpereigener Selbstheilungskräfte zu verstehen ist.

Wann ist Reflexzonentherapie am Fuß sinnvoll?

  • Begleitung während einer Chemotherapie oder Strahlenbehandlung.
  • Schmerzen und funktionelle Erkrankungen der Wirbelsäule, aller Gelenke und der Muskulatur.
  • Akute und chronische Kopfschmerzen verschiedener Art, Stirn- und Kieferhöhlenvereiterung, Erkrankungen der Atemwege.
  • Störungen im Verdauungstrakt sowie Fehlfunktionen im Leber/Gallen und Magenbereich.
  • Belastungen der Nieren und Blase sowie Unterleibsbeschwerden.
  • Stärkung des Immunsystems bei Infektanfälligkeit.
  • Vor- und Nachsorge von Operationen.

Möchten Sie Entspannung, Linderung und Heilung als Angebot nutzen, wenden Sie sich für eine Terminabsprache bitte an Sr. Lucia oder an die Klosterpforte.

Sr. Christa Lucia bei der Fußreflexzonentherapie

 

Behandlungsraum Fußreflexzonentherapie